Flexible Fonds
 
 
11.08.11 14:24 Alter: 7 Jahre
Kategorie: Nachlese, Veranstaltungen

Vier TeachING-LearnING.EU Shortcuts erfolgreich umgesetzt

Rückblick auf die erste Shortcut-Reihe von TeachING-LearnING.EU

49 Lehrende der Ingenieurwissenschaften der Ruhr-Universität Bochum und der Technischen Universität Dortmund nahmen im Zeitraum von Januar bis Juli 2011 an insgesamt vier Kurzworkshops, den „Shortcuts“ im Rahmen von TeachING-LearnING.EU teil. Im Anschluss an den täglichen Lehrbetrieb nutzten sie die Gelegenheit, sich im zeitlichen Umfang von drei Stunden zu den Themen „Betreuung und Bewertung von Studienleistungen“, „Lernziele und deren Umsetzung in Übungen“, „Übungen mal anders mit der Leittextmethode“ und „Forschendes Lernen – Prinzipien und Praxiseinblicke“ fortzubilden und praktische Anregungen für ihre Lehre mitzunehmen.

Das Votum aller Beteiligten ist durchweg positiv: „Zum ersten Mal werden uns didaktische Grundlagen speziell für Ingenieure vermittelt“. Die Shortcuts haben durch passgenauen Zuschnitt auf Fragen und Herausforderungen der Lehre in den Ingenieurwissenschaften und durch die gute Mischung aus Theorie und Erprobung überzeugt.

Inhaltlicher und zeitlicher Zuschnitt

Den Auftakt machte das Thema „Betreuung und Bewertung von Studienleistungen“, das passend zur Prüfungsphase zum Semesterende im Januar 2011 angeboten wurde. Die Teilnehmenden schärften dabei den Blick über den Tellerrand ihres Lehrstuhls und brachten im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen weiterer ingenieurwissenschaftlicher Disziplinen Bewertungsmodelle für Prüfungen und Studienarbeiten in Erfahrung. Auf diese Weise konnten Bewertungs-Unsicherheiten durch kollegialen Austausch und professionelle Anleitung reflektiert und Bewertungsmodelle modifiziert werden.

Pünktlich zum Start ins Sommersemester fand der Shortcut „Lernziele und deren Umsetzung in Übungen“ statt. Hierbei brachten die Teilnehmenden in Erfahrung, was sich hinter operationalisierbaren Lernzielen verbirgt. Die praktische Übertragung auf die eigene Übung schloss sich direkt an: Im kollegialen Austausch wurden Lernziele für die nächste Veranstaltung aufgestellt. Wie sich diese Ziele in Interaktion mit den Studierenden umsetzen lassen brachten die Lehrenden durch handlungsorientierte Lehrmethoden, wie beispielsweise der Projektarbeit, in Erfahrung.

„Übungen mal anders – Einsatz der Leittextmethode“ – im laufenden Lehrbetrieb kam nicht nur der Innovationsgedanke gerade Recht, sondern auch der Praxisbezug: „Die Leittextmethode wird im Praktikum angewendet, da sollte jeder wissen, warum man was macht“, so eine Lehrende, die an diesem Shortcut teilgenommen hat. Der Koordinator des Messtechnischen Praktikums der Ruhr-Universität veranschaulichte anhand der Skripte seiner Praktika, wie die Leittextmethode angewendet wird. Mit der Bearbeitung eines Leittextes brachten die Beteiligten des Shortcuts zuvor in Erfahrung, was sich hinter dieser Methode verbirgt.

Zum Abschluss des Sommersemesters verschafften sich die Teilnehmenden des Shortcuts „Forschendes Lernen – Prinzipien und Praxiseinblicke“ unter anderem durch Einblicke in realisierte Projekte der Universitäten Aachen, Bochum und Dortmund einen Überblick der Möglichkeiten, die dieses hochschuldidaktische Konzept im Kontext kompetenzorientierter und studierendenzentrierter Lehre bietet. Neben vielen Anregungen für die eigene Lehrveranstaltung nahmen sie den TeachING-LearnING.EU-Sammelband „Praxiseinblicke – Forschendes Lernen in den Ingenieurwissenschaften“ mit 9 Beispielen mit.

Die Forderung der Teilnehmenden „Unbedingt weiter anbieten!“ greifen wir gern auf. Im Zeitraum Oktober 2011 bis Februar 2012 bieten wir drei neue Shortcuts an und freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier finden Sie den Flyer zur neuen Shortcut-Reihe.


Gefördert von :

 

Im Rahmen der Initiative:

 

Durchgeführt von: